top of page
  • AutorenbildOne Planet Lab

Le bon sens: Psychologie und Bürgerökologie

Die Psychologin Sophie Perdrix bietet im Rahmen ihres Projekts "le bon sens" Dienstleistungen an, die Bürgerinnen und Bürgern helfen sollen, ihr Leben nachhaltiger auszurichten. Dabei sollen sie Werkzeuge und Verständnis erhalten, um ihre innere Einstellung zu verändern. (Übersetzt aus dem Französischen Original)


Wer ist le bon sens?

Ich bin eine Psychologin, die auf dem Weg ist, ihre ökologischen und sozialen Werte in ihrer Arbeit zu leben. Das ist ein Ideal, das ein starkes Engagement erfordert, da wir in einem utilitaristischen und individualistischen Gesellschaftsmodell leben. In den letzten Jahren ist mein Bewusstsein für die inneren Bremsen und Hebel, die mit dem ökologischen Wandel verbunden sind, gewachsen. Ich hatte das Bedürfnis, diese Fragestellungen in meine berufliche Praxis zu integrieren.


Was ist die Geschichte hinter deinem Projekt?


Ich habe mich gefragt: Ist es meine Aufgabe, Menschen dabei zu helfen, sich an eine Welt anzupassen, die so ist, wie sie ist, auch wenn sie ökologisch zerstörerisch und sozial ungerecht ist? Mit anderen Worten: Soll ich dazu beitragen, die Ursachen struktureller Probleme zu psychologisieren? Zum Beispiel, indem ich Burnout-Patienten anbiete, zu lernen, wie sie mit ihren Emotionen umgehen können.

Mit meinem Projekt le bon sens habe ich einen kohärenteren Weg gewählt, indem ich eine Haltung eingenommen habe, die eine klare und kritische Bewusstseinsbildung in Bezug auf die Herausforderungen unserer Zeit fördert. Heute sind wir sehr gut über die globalen Probleme informiert, aber kaum dazu befähigt, unser Leben in Verbindung mit diesen Herausforderungen zu denken. Diesen Fragen Raum zu geben, ist heilsam und fruchtbar.



Sophie Perdrix von le bon sens

Sophie Perdrix von le bon sens


Was sind deine Pläne und deine Vision?


Man könnte meinen Ansatz in dieser Frage zusammenfassen: Wie kann es mir gut gehen und ich meine Talente für eine bessere Welt einsetzen? Diesen Treffpunkt zwischen individueller Verwirklichung und kollektivem Wohlbefinden suche ich, indem ich verschiedene Begleitdienste anbiete:

  • Psychologische Beratung, um Einzelpersonen bei ihrer Berufswahl und ihren Erfahrungen als ökologisch bewusste Menschen zu unterstützen.


Und zwei kollektive Projekte:

  • Gruppenworkshops zur Berufsorientierung "Slow your career!", um das eigene Berufsleben auf den Weg einer starken Nachhaltigkeit zu bringen.

  • Eine realisierbare Ausbildung für ökologische Herausforderungen; eine Initiative, die Geowissenschaften und Psychologie miteinander verbindet, um Ausbildungsgänge zu schaffen, die sich stärker um globale Herausforderungen kümmern und auf bürgerschaftliches Handeln ausgerichtet sind.


Wie lautet dein Motto?


Der gesunde Menschenverstand bedeutet, im Einklang mit unserer Lebensumgebung zu leben.


Weitere Informationen: https://www.le-bon-sens.ch/


Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page