google-site-verification=4S8ELaZDhtH8QobophdOcuqpmwTc8u_ekI4RX7fkSHs
 

Do., 17. Feb.

|

Zoom

Zukunftskonferenz: Follow Up

Wir haben für euch ein tolles Programm zum Thema "Wirtschaft neu denken: wie kommen wir als Schweizer Unternehmen für verantwortungsbewusstes Wirtschaften ins Handeln?" zusammengestellt.

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Zukunftskonferenz: Follow Up

Zeit & Ort

17. Feb., 15:30 – 19:00

Zoom

Über die Veranstaltung

Follow-up zur Zukunftskonferenz - Zoom-Konferenz am 17.02.22

Die   Ergebnisse der Zukunftskonferenz vom letzten Jahr sind dokumentiert (Link). Zugleich haben   wir auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse das Positionspapier "Verantwortungsbewusstes Wirtschaften   im 21. Jahrhundert" erstellt und weiter überarbeitet,   u.a. mit einem neuen Narrativ für die Wirtschaft, positive Glaubenssätze für   Nachhaltigkeit und Achtsamkeit sind «cool» und steigern unsere Lebensqualität   sowie konkreten Handlungsempfehlungen für Wirtschaft & Unternehmen,   Konsument:innen und die Schweizer Politik (Link zum   Positionspapier).

Im 1.   Teil stellen wir die wichtigsten Erkenntnisse der Zukunftskonferenz vor und   warum wir daraus das Positionspapier abgeleitet haben.

Im 2. Teil setzen wir uns mit   den soziokulturellen   und psychologischen Hindernissen für Wirtschaft neu denken,   d.h. diesem Veränderungs-Prozess auseinander. Denn wir wissen und spüren:

  • «Erst die Tat verleiht dem gesprochenen Wort die Kraft»      (in Anlehnung an Gottlieb Duttweiler).
  • Für den anstehenden Veränderungs-Prozess brauchen wir      die kollektive Intelligenz vieler; allein ist er nicht plan- und      gestaltbar - auch nicht für einzelne Bewegungen.
  • Reine Wissensvermittlung und Aufklärung reichen nicht      aus! Es gibt genügend «aber» und Hindernisse. Es gilt aus der emotionalen      Betroffenheit in konkretes Handeln zu kommen.
  • Schon Antoine de Saint-Exupéry bemerkte: «Wenn Du ein      Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu      beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre      die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer».

Bevor   wir die positiven Glaubens-/Leitsätze aus dem Positionspapier überprüfen   (Teil 3) setzen wir uns deshalb auch mit dem notwendigen «Fundament»   auseinander.

Im 3.   Teil beschäftigt uns, was   macht Nachhaltigkeit «cool» und warum steigert es unsere   Lebensqualität (Zweiter Teil des Positionspapiers). Und wir leiten über,   warum es so wichtig ist «Verbindlichkeit»   in diesem Veränderungs-Prpozess herzustellen und wie dieses gelingen kann.

Wir feuen uns auf dem 17.02.22   mit euch. Moderatoren der Zoom-Konferenz sind Ralf Nacke und Patrick Lütolf.   Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Bitte meldet euch an (Link Anmeldung). Auf   der Anmeldeseite findet ihr auch den Zoom-Link.

Link Meeting (17.02.22):

https://us02web.zoom.us/j/87536636340?pwd=a2RCZENuRkJWd1lTNnZ4eWhKWW5qdz09

Meeting-ID: 875 3663 6340   Kenncode: 614439

Diese Veranstaltung teilen