• Silvio Schneider

Parapura: Der Home & Living Onlineshop für umweltverträgliche Produkte

Jenny und Jordan betreiben seit 2021 den Onlineshop «Parapura» und versuchen damit Menschen für umweltfreundliche Produkte in diversen Bereichen zu begeistern. Doch lassen wir sie doch gleich selbst zu Wort kommen.



Jordan und Jenny mit verschiedenen umweltfreundlichen Produkten von Parapura


Für diesen Artikel hat sich Silvio mit Jenny von Parapura ausgetauscht.


Wer seid ihr?

Wir sind Jenny und Jordan, Co-Gründer des Schweizer Onlineshops Parapura und privat seit vielen Jahren ein Paar. Ein Unternehmen mit seinem Partner zu gründen, mag für manche verrückt klingen, gibt uns aber in dieser intensiven Phase, in der man jede freie Minute ins eigene Startup investieren muss, eine Menge Halt und einen Weggefährten, der sich in die Situation hineinversetzen kann. Dass wir die gleiche Vision teilen und allermeistens auf einer Wellenlänge sind, ist da sicherlich eine wichtige Grundlage.


Wie seid ihr auf die Idee gekommen einen Onlineshop für nachhaltige Produkte zu machen?

Uns ist die Umwelt und ihre tierischen Bewohner schon immer sehr am Herzen gelegen. Wir lebten mehrere Jahre in London in der Nähe der Themse und beobachteten, wie sich am Ufer grosse Mengen an Abfall und Plastik ansammelten. Eines Tages beschlossen wir, das alles aufzusammeln, und daraus entstand ein regelmässiges Hobby, wenn man es so nennen kann. Schade, dass sich nach wenigen Tagen die Masse wieder angehäuft hatte, und auch die Rücksichtslosigkeit mancher Passanten, die ihren Abfall nicht richtig entsorgen, war teils echt erschreckend, auch wenn dies eher die Ausnahme war. Nichtsdestotrotz haben wir alle täglich eine Auswirkung auf den Planeten, die uns in manchen Bereichen vielleicht gar nicht bewusst ist.


Was ist das Ziel von Parapura?

Unsere Mission ist es, mehr Menschen für umweltfreundliche Optionen zu begeistern. Dank unseres Sortiments im Bereich Wohnen, Beauty, Kids und mehr wird der Alltag unserer Kund:innen im Nu nachhaltiger, zum Beispiel durch die Reduzierung von Abfall. Wir investieren viel Zeit, um die coolsten Marken, die in ihrer Lieferkette auch tatsächlich auf Nachhaltigkeit achten, an einem Ort zusammenzubringen. Dabei stehen auch Design und Usability an oberster Stelle, sodass für jeden etwas dabei ist. Dass wir nicht nur die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt stellen, sondern auch den Spassfaktor, damit jeder einen Bezug zum Thema finden kann, ist sicherlich ein grosses Unterscheidungsmerkmal gegenüber ähnlichen Shops und hilft uns auch dabei, unsere Mission zu realisieren. Wir kombinieren Nachhaltigkeit mit Lifestyle und binden Trends und Farbe ein, wo wir können, damit es sich nicht nach einem Kompromiss anfühlt. Das Shopping-Erlebnis soll Spass machen, genau wie wenn man ganz normal shoppt.


Welchen Beitrag leistet Parapura zu einer ressourcenleichteren Wirtschaft?

Das ist je nach Artikel unterschiedlich. Manche Marken fokussieren sich nach dem Prinzip Zero Waste auf die Wiederverwendbarkeit ihrer Produkte, andere setzen auf nachwachsende Rohstoffe und verzichten auf Plastik, während manche vor allem in Sachen Verpackung innovativ sind oder ganz darauf verzichten. Auch wir verzichten auf Plastik und pflanzen für jeden bestellten Artikel einen Baum über die Non-Profit Organisation Ecologi.


Wie definiert ihr Erfolg für euch?

Erfolg ist, wenn Menschen aufgrund von Parapura eine langfristige und nachhaltige Veränderung in ihrem Leben vornehmen. Erfolg ist auch, wenn es uns gelingt, unser Unternehmen auf eine Grösse zu skalieren, bei der wir wirtschaftlich, sozial und ökologisch einen beachtlichen Beitrag leisten können. Um ein Beispiel zu nennen: Anstatt über einen Partner Bäume zu pflanzen, würden wir gerne eines Tages selbst grosse Renaturierungsprojekte initiieren und durchführen.

Welche Pläne und Visionen bestehen?

Wir erweitern ständig unser Sortiment, um in allen Bereichen nachhaltige Optionen anbieten zu können, zuletzt haben wir zum Beispiel Accessoires hinzugefügt. Wir werden voraussichtlich immer Produkte verkaufen, aber in Zukunft sehen wir Parapura als viel mehr als einen Onlineshop und sind bereits mit der Planung für das nächste Jahr beschäftigt. Zu viel möchten wir noch nicht verraten, aber wenn alles nach Plan läuft, steht definitiv eine grössere Transformation bevor.


Was war das Lustigste, was euch während dem Aufbau eures Konzeptes bzw. Eines Arbeitstages passierts ist?

Lustig ist es, wenn unsere 2-jährige Tochter Isabel beim Verpacken der Bestellungen helfen will oder beschliesst, unser Lager umzugestalten und man unsere Artikel an den skurrilsten Orten wiederfindet. Das müssen wir noch ein bisschen üben.


Weiter Infos zu Parapura und den Link zum Online-Shop findest du hier: