top of page
  • Samira Zingaro

Storytelling

Warum Storytelling?

Warum hörst Du gewissen Menschen liebend gerne zu? Wem schenkst Du im Zeitalter des Doomscrollings Aufmerksamkeit? Fast immer: Weil Dich das Storytelling, die Dramaturgie, packt. Denn wir Menschen brauchen Geschichten, um uns zu orientieren, unsere Gefühle einzuordnen, uns zu erinnern und gerade im Hinblick auf eine nachhaltige Zukunft: um uns zu motivieren.


Auch hinter Deinem Projekt steckt eine Geschichte. Wenn Du sie spannend erzählst, ist das ein Schlüssel zum Erfolg. Deine Bühne? Die zahlreichen digitalen Plattformen. Wichtig: Definiere zuerst die Funktion deines Beitrags. Was willst Du damit erreichen und wen? Die Antworten darauf bestimmen die Erzählform bzw. das Format («Form follows function»).


Digitales Storytelling für Dein Projekt

Eine Herausforderung: Unsere Aufmerksamkeit nimmt mit der Informationsflut ab. Du aber möchtest mit deinem Projekt möglichst viele Menschen erreichen. Was nützt Dir Deine grossartige Idee, dein bahnbrechendes Projekt, wenn niemand davon erfährt? Also erzähl gute Geschichten. Was aber macht eine «gute» Geschichte aus? Sie zieht einen rein (spannender Anfang, «Hook»), sie weckt Bilder und Emotionen und dockt in der Lebenswelt des Publikums an (ist somit «relatable»). Eine gute Geschichte beschreibt nicht was ist, sondern warum was ist. Es geht nicht um den Zustand, sondern um die Handlung. Wirf emotionale Köder. Sei überraschend, immer aber relevant. Zeig, was du erzählst. Immer wichtiger wird deshalb auch das Bild/ Video im Vergleich zum Text: Im digitalen Storytelling findest du eine Schatztruhe an Möglichkeiten, gerade visuell..


Es braucht eine Social Media Strategie

Nicht vergessen: Ein Social Media Auftritt ist eine digitale Visitenkarte. Dabei machen Unternehmen oft den Fehler, dass sie konzeptlos posten. Sie verbreiten ihre Botschaften, ohne daran zu denken, wen dies interessiert und was damit bezweckt werden soll. Das ist Geldverschwendung. Wen wollen wir erreichen? Welches Ziel verfolgen wir? Welche Kanäle bespielen wir wie, um dieses Ziel und diese Menschen zu erreichen? Was interessiert die Menschen auf diesen Plattformen überhaupt? Und welche Ressourcen stehen uns zur Verfügung? Und wie messen wir Wirksamkeit und Erfolg? Das sind unverzichtbare Fragen, die in einer Kommunikations- bzw. Social Media Strategie geklärt werden müssen.



Der Leitfaden gibt eine kurze Einführung ins digitale Storytelling. Neben Tipps zu deiner Social Media Strategie hilft dir der Guide auch beim Geschichtenerzählen auf Webseiten mit Videos. Im Fokus steht unsere Arbeit, den Planeten nachhaltiger zu gestalten: Storytelling in der Klimakrise bleibt eine Herausforderung. Es gibt Hürden, die man unbedingt vermeiden sollte. Besonders nützlich sind die Checklisten, damit du dein Projekt nicht nur vorstellst, sondern eben so von euch erzählst, dass möglichst viele Menschen sich angesprochen fühlen. Viel Spass (und Erfolg)!

 

Weitere Unterlagen zu diesem Thema findest du hier:


🎥 Videos

📃 Artikel, Studien und Literatur

🎧 Podcasts


📃 Hier gehts zu unserem Storytelling-Leitfaden!




Dieser Artikel wurde von Samira Zingaro, Lead Creative Digital Communication beim WWF Schweiz und Autorin unseres Storytelling-Leitfadens, geschrieben.



bottom of page