Les cabanes de Marie: Eine erholsame Auszeit mit dem Komfort der Einfachheit inmitten der Natur

Schlafen in einer Hütte mitten in den Bäumen, um eine unvergessliche Erfahrung in der Natur des Waadtlandes zu erleben, das bieten Marie und Renaud seit 2015.


Marie und Renaud mit ihren 4 Kindern

Wer steckt hinter diesem Projekt?

Marie und Renaud, Eltern von 4 Kindern, wollten einen anderen Lebensstil ausprobieren. Beide mit erfolgreichen Karrieren in der Wirtschaft, spürten sie das Bedürfnis, ihr tägliches Leben zu ändern, um mehr Zeit für die Familie zu haben.


Wie ist die Idee entstanden?

Marie: “Die Idee kam uns bei einem Fahrradurlaub (mit den Kindern im Anhänger) in der Schweiz im Jahr 2011.

Wir waren auf der Suche nach einer Tätigkeit, die es uns ermöglicht unser Familienleben besser wahrzunehmen. Bei einem Spaziergang stiessen wir dann auf eine Broschüre welche Baumhäuser mitten in der Natur vorstellte. Die Wahl war naheliegend...!”


Woher kommt der Name (Wir haben da schon eine Idee😉)?

Wir haben unsere Facebook-Community gefragt und diese haben uns dann den Name zugespielt. Er hat uns gefallen, vor allem da er auch so explizit ist.


Was bieten Sie ihren Besuchern?

Marie: “Wir bieten ihnen an, für einen Moment aus allem rauszukommen, so dass sie wieder Zeit für das Wesentliche haben. Ein Tapetenwechsel also, während sie gleichzeitig in der Nähe ihres Zuhauses bleiben und doch weit weg von der Zivilisation. Eine ressourcenschonende Alternative, mitten in der Natur.

Jedes Baumhaus ist nach einem eigenen Thema gestaltet:


  • CAMILLE'S JIA: eine Reise nach Asien

  • MATHIS' HUT: eine echte Robinson-Hütte

  • ALANIS' ARK: ein Moment von Nähe zu den Tieren

  • DAS KÖNIGREICH VON MILA : Träume unter den Sternen

Und nicht zu vergessen – das umweltfreundliche Spa


Eines der 4 Baumhäuser mitten in der Natur


Wie teilen Sie die Aufgaben untereinander auf?

Marie: “Wir sind ein eingespieltes Paar, das gerne viel Zeit miteinander verbringt. Wir arbeiten komplementär. Jeder von uns hat seine Stärken und wir ergänzen uns daher gut. Da wir keinen Hintergrund im Tourismus oder Gastgewerbe haben, haben wir unsere eigene Strategie entwickelt. Diese scheint von unseren Gästen sehr geschätzt zu werden.

Unsere Kinder sind zwischen 8 und 12 Jahren alt. Sie sind alle in dieser Umgebung aufgewachsen und werden uns bald bei kleineren Aufgaben helfen können.

Haben Sie ein Erlebnis, welches Ihnen besonders in Erinnerung geblieben ist?

Marie: “Da gibt es so viel. Wir haben so viele schöne Momente im Austausch mit unseren Gästen erlebt. Danksagungen, die beispielsweise auf Handtüchern hinterlassen wurden. Oder die Freude in den Augen der Kinder zu sehen, wenn sie das erste Mal die Baumhäuser bestaunen.

Sehr berührend ist auch die Solidarität zwischen den lokalen Partnern. Wir haben gelernt, mit lokalen Dienstleistern zusammenzuarbeiten. Sie haben den gleichen Ansatz wie wir und es ist ein wunderbarer Austausch. Trotz unserer Grösse werden wir geschätzt und selber erkennen wir die Wichtigkeit von kleinen Strukturen.


Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

Marie: “Keine Ahnung. Unsere Lebensphilosophie ist es, von Tag zu Tag zu leben und jeden Moment zu geniessen. Die Schweiz bietet zum Glück eine grosse Sicherheit. Wenn wir also wieder Lust auf einen Job in einer anderen Richtung hätten, wäre die auch möglich. Die Reservationen sind jeweils 6 Monate offen. Darüber hinaus planen wir nicht. Geniessen wir was heute schon da ist.”

Les cabanes de Marie (offen April bis Oktober)