google-site-verification=4S8ELaZDhtH8QobophdOcuqpmwTc8u_ekI4RX7fkSHs
 

Vert le Futur – Für eine nachhaltige Kultur- und Veranstaltungsbranche

Ein kunterbunt zusammengewürfeltes Team aus der ganzen Schweiz, bestehend aus Veranstalter: innen, Vermittelnden, Kulturschaffenden und Nachhaltigkeits-Spezialist: innen: das ist Vert le Futur. Der Verband setzt sich für mehr Nachhaltigkeit in der Kultur- und Veranstaltungsbranche ein. Dabei rennen sie oft in ‘offene Türen’ ein – denn das Thema nimmt momentan extrem Fahrt auf. Es gibt bereits viele Kulturschaffende, die sich auf den Weg gemacht haben, um Kultur nachhaltiger zu gestalten und das Bedürfnis nach Organisationen und Services wie Vert le Futur ist gross.


Team-Workshop Vert le Futur, Foto: Céline Werdelis

Wir haben mit Martina Wyrsch, Lotta Widmer und Moritz Meier von Vert le Futur gesprochen.


Wie seid ihr auf die Idee gekommen Vert le Futur zu gründen?

Moritz: «Vert le Futur ist aus einem Bedürfnis heraus entstanden. Immer mehr Menschen aus der operativen und strategischen Leitung von Kulturinstitutionen haben das Bedürfnis, mehr für die Nachhaltigkeit in der Kultur zu tun. In Gesprächen und bei Veranstaltungen zum Erfahrungsaustausch wurde deutlich, wie gross dieses Bedürfnis ist und man sich immer die Frage stellt “Was können wir denn machen?” Dieser Frage folgend haben sich Professionnals aus der Kultur- und Nachhaltigkeitsbranche zusammengetan und gesagt “Da braucht es Wissens- und Erfahrungsaustausch! Es muss etwas gemacht werden!"»


Was macht ihr genau?

Lotta: «Wir sensibilisieren und informieren. Wir bringen Menschen zusammen, vernetzen, diskutieren und tauschen Erfahrungen aus. Wir wollen verschiedenste Akteur:innen mit ebenso verschiedenen Backgrounds und Kultur-Genres zusammenbringen und Neues entwickeln.


Momentan arbeiten wir gerade an zwei Projekten: Zum einen veranstalten wir mit unterschiedlichen Kulturinstitutionen Panels oder Workshops zum Thema Nachhaltigkeit beim Kulturschaffen. Zum anderen arbeiten wir gerade intensiv an unserer Tatenbank. Die Tatenbank ist die schweizweit zentrale, webbasierte und frei zugängliche Aktionsplattform für Inspiration, Tools, Detailwissen und Blogbeiträge für eine nachhaltigere Kultur. Künstler:innen, Veranstalter:innen und Kultur-Vermittler:innen finden hier inspirierende Praxis-Beispiele und Wissen, um ihr Handeln nachhaltiger zu gestalten.»

m2act Campus 2021 in der Gessnerallee, Foto: Nicolas Gysin

Was möchtet ihr mit Vert le Futur erreichen?

Martina: «Eine nachhaltige Kultur- und Veranstaltungsbranche in der Schweiz. Wir sind überzeugt, dass die Kultur einen wichtigen Beitrag zur Lösung der Klima- und Umweltkrise leisten kann. Durch die direkte Beziehung mit dem Publikum, welche Kulturschaffende mit ihrem Wirken aufbauen, kann der Bevölkerung aufgezeigt werden, dass Kulturgenuss und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen können.

Kulturelle Veranstaltungen eignen sich perfekt, um ein breites Publikum über positive Erlebnisse zu sensibilisieren und gleichzeitig den Fussabdruck dieser Veranstaltungen zu reduzieren.»


Wie definiert ihr Erfolg für euch?

Lotta: «Hui, jetzt wird’s philosophisch.


Erfolgreich sind wir, wenn ein nachhaltiger Umgang mit ökologischen Ressourcen in der Kultur zur Normalität wird. Wenn Kulturschaffende - egal in welcher Funktion sie tätig sind, unabhängig davon, ob sie als Einzelkünstler:innen oder als Teil einer Kulturinstitution tätig sind - ins Handeln kommen. Wenn wir spüren, dass unsere Veranstaltungen, Tipps und guten Beispiele eine Wirkung erzielen. Oder wenn wir sehen, dass sich immer mehr Menschen mit Nachhaltigkeit in der Kultur auseinandersetzen, sich bei uns Wissen abholen, um aktiv zu werden und sich vernetzen.»

Welche Pläne und Visionen bestehen?

Moritz: «Unsere langfristige Vision ist natürlich eine klimafreundliche und inklusive Kulturbranche in der Schweiz. Das ist ein grosses Vorhaben. Ein bisschen kurzfristiger ist unser Plan Mitgliedschaften einzuführen, mehr themenspezifische Veranstaltungen in Kooperation mit Kulturinstitutionen zu organisieren und noch dieses Jahr unsere Aktionsplattform für eine nachhaltigere Kultur, die Tatenbank, zu veröffentlichen. Stück für Stück kommen wir unserem Ziel näher.» Mehr zu Vert le Futur findet ihr hier: https://vertlefutur.ch